Inventur mit Dinah Ehrenfreund

Bewahren und Begutachten

Jähr­lich im Som­mer neh­men Nachwuchsmuseolog:innen Teil an der Inven­tur der Samm­lung. Sämt­li­che Objek­te wer­den aus den Depots geholt, begut­ach­tet, bei Bedarf foto­gra­fiert und neu ver­packt. Beim Moni­to­ring erle­ben aus­zu­bil­den­de Museolog:innen die Objek­te, die sie ansons­ten aus der Daten­bank ken­nen, erst­mals in viva. Hand­schu­he schüt­zen die Objek­te vor Schmutz, Fett und Schweiss, die den Objek­ten scha­den. Lupen hel­fen, Befall von Schäd­lin­gen oder Schim­mel zu erken­nen. Die Inven­tur wird von den Aus­zu­bil­den­den im Jüdi­schen Muse­um als schöns­te Auf­ga­be ange­se­hen. Nao­mi Lub­rich: «Die Aura eines alten Zeit­zeug­nis­ses ist gewaltig».

verfasst am 17.12.2021