Über uns

Geschichte

Das Jüdische Museum der Schweiz in Basel wurde 1966 als erstes jüdisches Museum im deutschsprachigen Raum nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnet. Die Initiative ging von Mitgliedern des jüdischen Vereins Espérance aus (einer Beerdigungsgesellschaft, Chevra Kaddischa), die bei einem Besuch der Ausstellung «Monumenta Judaica» in Köln 1963/64 Ritualobjekte aus der Basler Judaica-Sammlung entdeckten. Sie entschieden, diese Gegenstände in einem geeigneten Raum in Basel auszustellen.

Bei der Eröffnung des Museums 1966 bestand das Jüdische Museum der Schweiz aus zwei Räumen an der Kornhausgasse 8, die der Innenarchitekt Christoph Bernoulli in einem sachlichen Stil ausbaute.

Gründungsdirektorin war Katia Guth-Dreyfus, die das Museum über vier Jahrzehnte leitete. Im Jahr 2010 wurde sie von Gaby Knoch-Mund abgelöst. 2015 übernahm Naomi Lubrich die Leitung.

Jüdisches Museum der Schweiz, 1966

Patronat

Folgende namhafte Persönlichkeiten sind im Patronatskomitée vertreten und unterstützen das Jüdische Museum für seine Umzugspläne:

Prof. Dr. René Bloch
Judaistik, Universität Bern

Martine Brunschwig Graf
eh. Nationalrätin LDP, Genf

Joël Dicker
Schriftsteller, Genf

Prof. em. Roger Diener
Architekt, Basel

Dr. Christoph Eymann
Nationalrat LDP, Basel

Dr. Ralph Friedländer
Vizepräsident SIG und EDA, Bern

Dr. Josef Helfenstein
Direktor, Kunstmuseum Basel

Dr. Eva Herzog
Ständerätin SP, Basel

Patricia Kopatchinskaja
Geigerin und Komponistin, Bern

Yves Kugelmann
Publizist, Basel

Prof. Dr. Lukas Kundert
Theologe, Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt

Renée Levi
Künstlerin, Basel

Dr. Thomas von Planta
Bâloise, Zürich und Basel

Prof. Stephan Schmidt
Direktor, Musikakademie Basel/Hochschule für Musik FHNW

Prof. Dr. Emile Schrijver
Generaldirektor, Joods Cultureel Kwartier, Amsterdam

Denise Tonella
Leiterin Schweizerisches Nationalmuseum, Zürich

Petra B. Volpe
Drehbuchautorin und Regisseurin, Berlin und New York

Dr. Nina Zimmer
Direktorin, Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee

Jahresberichte

Team

Biographie

Besucherservice

Rebekah Hoeks Mail

Biographie

Wenn man das Museum betritt, sieht man zuerst mich hinter dem Tresen. Seit Anfang diesen Jahres, 2022, bin ich für den Besucherservice und die Koordination der Führungen zuständig. Studiert habe ich Englisch und Anthropologie an der Universität hier in Basel. Meine Masterarbeit schrieb ich in Burkina Faso, wo ich einige Jahre lebte und tolle Erfahrungen sammeln durfte.

Dinah Ehrenfreund

Biographie

Sammlung

Dinah Ehrenfreund Mail

Biographie

In meiner Rolle als Sammlungsleiterin des Jüdischen Museums der Schweiz bewahre und beforsche ich Artefakte aus unterschiedlichen Materialien, Epochen und Regionen der Welt. Als Historikerin interessieren mich an diesen musealen Objekten ihre vielschichtigen Zuschreibungen und die Wege, die sie zurückgelegt haben. Ich selbst bin über die Vermittlungsarbeit ins Museum gekommen. Basel liegt mir besonders am Herzen, da ich hier aufgewachsen bin und mich die Vielfalt der Museen begeistert.

Elwira Spychalska

Biographie

Digitale Kommunikation

Elwira Spychalska Mail

Biographie

Im Jüdischen Museum der Schweiz bin ich für die Social Media Kommunikation und Organisation von Veranstaltungen zuständig. Ich studiere Kunstgeschichte und Englisch an der Universität Basel.

Barbara Häne

Biographie

Forschung & Veranstaltungen

Barbara Häne Mail

Biographie

Ich bin 1982 in Basel geboren und aufgewachsen. Nachdem ich mehrere Jahre in der Pflege tätig war, absolvierte ich ein Studium der Geschichte und der Jüdischen Studien an der Universität Basel. Mein Forschungsschwerpunkt lag auf der Geschichte der Jüdinnen und Juden in der Schweiz. Meine Promotion befasste sich mit der jüdischen Flüchtlingshilfe in der Schweiz zwischen 1935 und 1955 anhand der Biografie von Otto H. Heim. Ich arbeite seit Februar 2021 im Jüdischen Museum der Schweiz. Als klassische «Lerche» bin ich meistens die erste im Büro.

Kathrin Gisin

Biographie

Digitalisierung

Kathrin Gisin Mail

Biographie

Ich arbeite seit Mai 2018 im Jüdischen Museum der Schweiz. Bis Januar 2022 war ich für die Führungen und den Besucherservice zuständig. Seit Februar kümmere ich mich um die Digitalisierung der Sammlung. Nebenher studiere ich Digital Humanities und Kulturanthropologie an der Universität Basel. In meiner Freizeit betätige ich mich gerne handwerklich und drechsle schöne Dinge aus Holz.

Naomi Lubrich

Biographie

Direktion

Dr. Naomi Lubrich Mail

Biographie

Ich bin die Leiterin des Jüdischen Museums der Schweiz. 1976 in Toronto geboren, studierte ich Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in New York und Berlin; meine Schwerpunkte waren Jüdische Studien und Kostümgeschichte. Ich arbeitete am Metropolitan Museum of Art und am Jüdischen Museum Berlin. An Basel liebe ich die Museumslandschaft, die Lage am Dreiländereck – und die Schokolade.

Biographie

Guide

Louise Gillman Mail

Biographie

Als freiberufliche Gästeführerin und Künstlerin unterstütze ich das Museum mit einer Vielzahl von Aufgaben, darunter Führungen, Übersetzungen und die Bereitstellung der Sammlung des Museums auf Wikipedia. Geboren im Vereinigten Königreich in einer französisch-englischen Familie, habe ich Kulturanthropologie an der Universität Freiburg in Deutschland studiert und bin seitdem sehr aktiv im kulturellen Bereich des Dreiländerecks.

Elena Haschemi Schirazi

Biographie

Grafik

Elena Haschemi Schirazi Mail

Biographie

Als Grafikerin des Jüdischen Museums der Schweiz kümmere ich mich um die visuelle Erscheinung in der Öffentlichkeit: von Plakaten, Flyern und Jahresberichten bis hin zu Social Media Kampagnen und Webdesign. Geboren 1992 in Berlin, studierte ich in Regensburg Medienwissenschaft und in Basel Visuelle Kommunikation.

Biographie

Illustration

Marva Gradwohl Mail

Biographie

Schon im gestalterischen Vorkurs, in dem ich mich ein Jahr lang mit beruflichen Tätigkeiten der Kunst beschäftigte, faszinierte mich das Illustrieren besonders. Im Jüdischen Museum der Schweiz unterstützen meine narrativen Zeichnungen Publikationen in Print und Online. Wenn ich nicht im Museum arbeite oder an der Universität in Zürich Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft studiere, trifft man mich im Tanztraining an oder mit dem Skizzenbuch auf Reisen.

Illustrationen
© Marva Gradwohl, 2021